Seiteninterne Suche

FAU-Lehr:werkstatt weiter auf Erfolgskurs

Lehr:werkstatt Forum: Prof. Dr. Antje Kley - FAU und Markus Hipp - BMW-Foundation Herbert-Quandt
Bild: Manuela Linsner, ZfL

Markus Hipp, Vorstand der BMW-Foundation Herbert-Quandt, kam persönlich nach Nürnberg, um zusammen mit der Vizepräsidentin für Lehrerinnen- und Lehrerbildung und Chancengleichheit der FAU, Prof. Dr. Antje Kley die neue Vereinbarung zwischen Stiftung und Universität zu unterzeichnen. Mit 39 Tandems aus Lehramtsstudierenden und Lehrkräften vor allem in Gymnasien ist die FAU mittlerweile der größte der fünf Lehr:werkstatt-Standorte neben München (LMU), Passau, Tübingen und Würzburg . Und der weitere Ausbau ist bereits in Sicht. Ab dem Schuljahr 2017/18 wird allen Studierenden des Lehramts Realschule garantiert, dass sie einen der begehrten Tandem-Praktikumsplätze erhalten. Lehrkräfte wie Ministerialbeauftragte der Realschulen und Gymnasien in Mittelfranken sind seit langem von diesem sinnvollen Praktikumskonzept überzeugt.

Die Wichtigkeit des Projekts wurde von allen Seiten im Lehr:werkstatt-Forum am 6. April im Roten Saal am FAU-Campus Nürnberg, Regensburger Straße betont, zu dem Vertreterinnen und Vertreter der Standorte und der Stiftung zusammengekommen waren. Das Forum bot die Gelegenheit für einen intensiven Austausch zwischen Studierenden, Lehrenden, Schulaufsicht und der Stiftung zur Frage, wie solche Initiativen, generell soziale Innovationen nachhaltig in Gesellschaften bzw. ihren Institutionen implementiert werden können.

Frau Kley dankte Herrn Hipp für die Initiative der Stiftung und die Lobbyarbeit für das Projekt Lehr:werkstatt. „Sie haben damit einen hervorragenden Impuls für eine Qualifizierung der Praxisphasen und damit der universitären Lehrerinnen- und Lehrerbildung gesetzt. Gerade für eine so große und vielseitige Universität wie die FAU, aber auch für ein bayerisches Kultusministerium war es entscheidend, dass der Wind of Change aus Richtung einer Unternehmensstiftung wehte. Wir sind Ihnen sehr dankbar, dass Sie in Ihrer Förderung gesellschaftlichen Wandels über Netzwerke den Blick auf die Lehrerinnen- und Lehrerbildung gerichtet haben. Sie geben damit denen Rückenwind, die wie Sie die Schlüsselrolle der Lehrkräfte für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft erkannt haben.“

Die FAU-Lehrkräftebildung profitiert in hohem Maße von den intensiven Erfahrungen Studierender und Lehrkräfte in der Lehr:werkstatt. Der vom ZfL-Vorstand eingerichtete Arbeitskreis „Praktika“ lässt sich u.a. von der Lehr:werkstatt für die Weiterentwicklung der Praktika im Lehramtsstudium der FAU inspirieren.