individuell fördern

„Individuell fördern heißt, den einzelnen Schüler entsprechend seinen Begabungen und Möglichkeiten optimal zu unterstützen.“ So formuliert das Institut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) die Aufgabe für Lehrkräfte. Doch was bedeutet das konkret? Wie lässt sich Lernen einerseits vom Fach aus denken und andererseits von den einzelnen Schülerinnen und Schülern? Wie lassen sich Lernumgebungen gestalten, die differenzieren sowie diese beiden Aspekte aufeinander beziehen?

Um individuell zu fördern, ist fachbezogenes Wissen nötig, aber auch die Fähigkeit, die Schülerinnen und Schüler in ihrer Vielfalt und Individualität wahrzunehmen. Dabei stellen die Diagnose von Lernvoraussetzungen, sowohl fachbezogen als auch fachübergreifend, sowie geeignete Methoden für die individuelle Förderung in Unterricht und Schule zentrale Herausforderungen für den schulischen Alltag dar.

Mit der im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Tagungsreihe Bildungschancen durch Diversity-Kompetenz widmet sich das Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL) in Zusammenarbeit mit dem Büro für Gender und Diversity (BGD) an der FAU dem herausfordernden Thema der individuellen Förderung. Gemeinsam mit Ihnen als den entscheidenden Akteur*innen in Bildungsprozessen von Kindern und Jugendlichen, als Studierende, als pädagogische Fachkraft tätige Personen sowie als Lehrerinnen und Lehrer machen wir uns Gedanken darüber, wie wir uns (geschlechts- und diversitäts-) gerechten Bildungschancen weiter nähern und uns dafür einsetzen können. In einem breiten Angebot an Vorträgen, Workshops und Foren gewinnen Sie Eindrücke einer diversitätssensiblen, geschlechtergerechten, diskriminierungskritischen und inklusionsorientierten Perspektive in Wissenschaft und pädagogischer Praxis, die Sie idealerweise für Ihre eigenen Aktivitäten inspirieren.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!
Ihr Veranstaltungsteam der FAU