Vorträge


Prof. Dr. Christian Fischer
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Diversität und individuelle Förderung

Der kompetente Umgang mit Diversität ist Aufgabe einer jeden Schule. Dabei es gilt die verschiedenen Dimensionen von Diversität (z.B. Benachteiligungen, Beeinträchtigungen, Begabungen) zu beachten sowie die Vielfalt von Lernenden (und Lehrpersonen) als Ressource und Potenzial wertzuschätzen. Mit Blick auf eine optimale Potenzialentfaltung und Persönlichkeitsentwicklung kann die individuelle Förderung zur bestmöglichen Gestaltung individueller Lernprozesse beitragen, indem didaktische Lernangebote der schulischen Lernumgebung gezielt an diagnostizierte Lernbedürfnisse der Lernenden angepasst werden. Dazu benötigen Lehrpersonen adaptive Lehrkompetenzen, um individuelle Lernvoraussetzungen zu erkennen und adäquate Fördermaßnahmen zu ergreifen.


Prof. Dr. Anatoli Rakhkochkine
FAU Erlangen-Nürnberg

Individuelle Förderung: Internationale Perspektiven

Individuelle Förderung wird als ein wichtiges pädagogisches Instrument für den Umgang mit der Heterogenität in der Schule und im Unterricht angesehen. Im Vortrag wird der Frage nachgegangen, wie individuelle Förderung in unterschiedlichen nationalen und kulturellen Kontexten verstanden und unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen gestaltet wird. Dabei werden insbesondere die Dokumentation der individuellen Lernentwicklung und der Umgang mit schülerbezogenen Informationen in unterschiedlichen Ländern vergleichend betrachtet.

Foto:
Prof. Dr. Christian Fischer (Peter Grewer)